Fr

24

Apr

2015

Güterbahnhof Mülheim: Wichtige Termine!

Achtung: Jetzt geht es ganz flott! Die Stadt Köln möchte der Versicherungsgesellschaft Zurich für ihren neuen Firmensitz, neben dem ehemaligen Barmerviertel (heute MesseCity), einen zweiten Standort anbieten und zwar das ehemalige Güterbahnhofsgelände in Mülheim. Die wichtigen Termine zur Bürgerbeteiligung und Unterlagen finden Sie hier:

  • 27. April 2015 17.00 – 19.30 h // Sitzung der Bezirksvertretung Mülheim. Auf der Tagesordnung Punkt 9.2.1 »Güterbahnhof Mülheim«, Ort: Bezirksrathaus Mülheim
  • 6. Mai 2015 19:00 h // Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, Ort: E-Werk Schanzenstraße
  • 13. Mai 2015 // Bis zu diesem Termin können schriftlich Einwände erbracht werden, zu richten an den Bezirksbürgermeister Fuchs

Die Bezirksvertretung Mülheim tagt erst am 27.4.2015. Schon jetzt wird zur Bürgerbeteiligung eingeladen, obwohl die Bezirksvertretung noch nicht entschieden hat. Die Stadt ist sehr schnell. Hier die Einladung der Stadt Köln:

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch


Arbeitstitel: Ehemaliger Güterbahnhof in Köln-Mülheim


In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt des Dezernats für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr hat eine private Projektentwicklungsgesellschaft für das Plangebiet mit dem Arbeitstitel „Vorhabenbezogener Bebauungsplan Ehemaliger Güterbahnhof in Köln-Mülheim“ ein städtebauliches Konzept erarbeitet. Das rund 4 Hektar große Plangebiet liegt im Stadtbezirk Mülheim und wird im Osten durch die Schanzenstraße, im Westen durch einen Grünstreifen entlang der Straßenbahntrasse, im Norden durch die neue Verbindungsstraße zwischen der Schanzenstraße und der Von-Sparr-Straße sowie im Süden durch ein nachbarliches Grundstück an der Keupstraße begrenzt. 

Im Hinblick eines konkreten Ansiedlungsinteresses eines Versicherungskonzerns und eines Hotelbetreibers beabsichtigt die Grundstückseigentümerin auf den seit Jahren brachliegenden Flächen ein neues Büro- und Gewerbequartier zu entwickeln. Das städtebauliche Konzept sieht eine Bebauung vor, die mit zwei-, sechs- und zehngeschossigen Gebäuden und platzartigen Eingangssituationen Bezug auf den Straßenraum der Schanzenstraße sowie die gegenüberliegende prägnante Bestandsbebauung nimmt.


Die städtebaulichen Planungskonzepte werden


am Mittwoch, den 6. Mai 2015, um 19:00 Uhr

in den Räumlichkeiten des Gebäudes „E-Werk“,

Schanzenstraße 37, 51063 Köln


öffentlich vorgestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen und können während der Veranstaltung Vorschläge zur Planung äußern.


Telefonische Auskünfte können zu den regulären Bürozeiten im Stadtplanungsamt unter der Rufnummer 0221/221-30146, Frau Wegmann, eingeholt werden. 


Schriftliche Stellungsnahmen können bis einschließlich

Mittwoch, den 13. Mai 2015

an den

Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes Mülheim

Herrn Norbert Fuchs

Wiener Platz 2a

51065 Köln


gerichtet werden.


Es lädt ein:

Herr Norbert Fuchs

Bürgermeister des Stadtbezirks Mülheim

Planungsgebiet »ehemaliger Güterbahnhof Köln-Mülheim«
Planungsgebiet »ehemaliger Güterbahnhof Köln-Mülheim«
Plan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 585.7 KB
Protokoll des Wirtschaftsausschusses vom 23.4.2015 mit Annahme des Antrags auf Vorhabenbezogenen Bebauungsplan
ProtokollWAStadtKöln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.9 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Alena Grones (Freitag, 08 Mai 2015 09:32)

    Ich lebe nun seit einem halben Jahr in Mülheim und muss sagen, dass es entgegen der oben angesprochenen positiven Entwicklung auch eine sehr negative Entwicklung gibt. Viel Müll, seltsame Gestalten, eine allgemeine Respektlosikeit gegenüber den Mitmenschen und dem öffentlichen Raum in dem wir alle leben. Viele wunderschöne Häuser die vor sich hingammeln und langsam verfallen. Vielleicht wird dieses Bauvorhaben sogar eine positive Entwicklung nach sich ziehen. Mülheim ist momentan zu einseitig aufgestellt, das könnte Mülheim sogar ein bißchen mehr Glanz verleihen, der momentan leider noch auf sich warten lässt.

  • #2

    Adele Pinko (Freitag, 08 Mai 2015 15:26)

    Die Zurich möge sich bitte für Deutz entscheiden und von dort aus die Gewerbesteuereinnahmen Kölns bereichern. Da gibt es eine funktionierende Anbindung an ÖPVN und ein Verkehrskonzept. Da gibt es Nachbarn, die passen.
    Für Mülheim wünsche ich mir Mut und Tatkraft der Investorengemeinschaft Osmab hier ein kreatives Viertel entstehen zu lassen: für die ethnische Wirtschaft, für die Kultur- und Kreativwirtschaft , für das Migrationsmuseum, für Hostels , für Wohnen/Arbeiten-Angeboten, mit einem 30 % Anteil sozialen Wohnungsbau. Mit überregionaler oder sogar internationaler Strahlkraft. Das passt hier hin – mitten rein nach Mülheim: Bunt, vielfältig, multikulti, kreativ, medial! Das dauert ein wenig länger, da kleinteilig, lohnt sich aber, weil die sozialen Dissonanzen ausbleiben werden!

  • #3

    Sophia Fleitas (Samstag, 04 Februar 2017 14:38)


    I'll immediately seize your rss feed as I can not find your e-mail subscription link or e-newsletter service. Do you have any? Please let me recognize in order that I may subscribe. Thanks.

  • #4

    Coy Kovacich (Sonntag, 05 Februar 2017 17:41)


    This website was... how do I say it? Relevant!! Finally I have found something which helped me. Kudos!

  • #5

    Fallon Alcina (Montag, 06 Februar 2017 02:06)


    Excellent web site you've got here.. It's difficult to find excellent writing like yours nowadays. I honestly appreciate people like you! Take care!!

  • #6

    Latoyia Didonato (Montag, 06 Februar 2017 03:34)


    We are a gaggle of volunteers and starting a brand new scheme in our community. Your web site provided us with valuable info to work on. You have done an impressive task and our entire neighborhood shall be grateful to you.

  • #7

    Yvette Fredenburg (Montag, 06 Februar 2017 12:17)


    May I simply say what a relief to discover somebody who genuinely understands what they are discussing on the web. You definitely realize how to bring a problem to light and make it important. A lot more people should look at this and understand this side of the story. It's surprising you aren't more popular given that you definitely have the gift.

  • #8

    Arleen Calnan (Montag, 06 Februar 2017 18:59)


    I was able to find good information from your articles.

  • #9

    Monet Beene (Dienstag, 07 Februar 2017 00:06)


    It's actually very complex in this busy life to listen news on Television, thus I only use internet for that purpose, and take the most recent news.

  • #10

    Eli Maurin (Dienstag, 07 Februar 2017 08:56)


    I would like to thank you for the efforts you have put in writing this site. I am hoping to view the same high-grade content by you later on as well. In truth, your creative writing abilities has motivated me to get my own site now ;)

  • #11

    Kimberly Hirano (Dienstag, 07 Februar 2017 21:39)


    My programmer is trying to persuade me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the costs. But he's tryiong none the less. I've been using WordPress on a variety of websites for about a year and am concerned about switching to another platform. I have heard good things about blogengine.net. Is there a way I can import all my wordpress posts into it? Any kind of help would be greatly appreciated!

  • #12

    Everett Wiles (Mittwoch, 08 Februar 2017 09:28)


    Attractive section of content. I just stumbled upon your web site and in accession capital to assert that I acquire actually enjoyed account your blog posts. Any way I'll be subscribing to your feeds and even I achievement you access consistently rapidly.

  • #13

    Hiram Gorgone (Mittwoch, 08 Februar 2017 16:37)


    With havin so much content do you ever run into any problems of plagorism or copyright infringement? My blog has a lot of unique content I've either authored myself or outsourced but it looks like a lot of it is popping it up all over the web without my permission. Do you know any ways to help protect against content from being ripped off? I'd definitely appreciate it.

  • #14

    Nicki Rondeau (Donnerstag, 09 Februar 2017 04:03)


    I am regular visitor, how are you everybody? This post posted at this web page is actually good.

  • #15

    Madison Blanton (Donnerstag, 09 Februar 2017 23:02)


    This article presents clear idea designed for the new people of blogging, that truly how to do running a blog.

  • #16

    Michell Digirolamo (Freitag, 10 Februar 2017 03:28)


    It's remarkable to visit this web page and reading the views of all mates about this piece of writing, while I am also zealous of getting know-how.

  • #17

    Hannah Caves (Freitag, 10 Februar 2017 04:03)


    Undeniably believe that that you stated. Your favourite justification seemed to be at the internet the simplest factor to take into accout of. I say to you, I definitely get irked even as folks think about concerns that they plainly don't recognize about. You managed to hit the nail upon the highest and also outlined out the whole thing without having side effect , other folks could take a signal. Will probably be back to get more. Thanks