Wirtschaftsdaten von Mülheim

zusammengestellt für einen Stadtteilspaziergang
am 25.4.2008

 

  • Ab 1714 – Der Erlass der »Beisassenordnung« durch die Stadt Köln bewegt neun bedeutende protestantische Kaufleute von Köln nach Mülheim überzusiedeln.
  • von  1955 bis 1980 – Zuwanderung: aus Italien Griechenland, Spanien, Türkei, Portugal und Jugoslawien.
  • Die Bundesregierung schließt zwischen 1959 und 1968 Anwerbeverträge mit den Regierungen der oben genannten Länder.

 

Lesen Sie weiter in dieser Tabelle:

Zuwanderung und Wirtschaftsdaten Mülheim
GWM_zuwa2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.1 KB