Eisflut 1784




              Ein historischer Kriminalroman                  inmitten der
              größten Naturkatastrophe
              der frühen Neuzeit

              Marco Hasenkopf

Cöln 1784: Mitten im härtesten Winter seit Menschengedenken geht ein Serienmörder in der Stadt um. Amtmann Henrik Venray und die eigenwillige Apothekerwitwe Anna-Maria Scheidt begeben sich auf die Jagd nach ihm und müssen nicht nur gegen eine Bestie in Menschengestalt, sondern auch gegen Kälte und Hunger kämpfen. Zu allem Überfluss droht eine Schmelzwasserflut von unvorstellbarem Ausmaß über Cöln und das Rheinland hereinzubrechen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.


Die Eisflut 1784 ist ein Ereignis, das fest mit der Mülheimer Geschichte verknüpft ist.
Sind Sie neugierig geworden, wie Marco Hasenkopf diese Katastrophe bearbeitet hat?
Hier erfahren Sie mehr:

Eisflut 1784_Pressetext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 801.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0