100 Jahre Köln-Mülheim

Broschüre zur Eingemeindung Mülheims

Aus dem Vorwort:

 

WAS WIR MACHEN

Die Geschichtswerkstatt Mülheim stellt sich vor

 

Diese Broschüre erscheint im 100. Jahr der Vereinigung von Köln und Mülheim am Rhein und zum 2. Mülheimer Tag am 07.09.2014 als Geschenk für Mülheim. Unseren ursprünglichen Plan, diese Broschüre gemeinsam mit Akteuren des alten Stadtgebietes von Mülheim zu erstellen, das sich weitgehend mit dem Programmgebiet von Mülheim 2020 deckt, haben wir erheblich reduzieren müssen.

 

In der kurzen Zeit, die uns seit der Bewilligung der Mittel zur Verfügung stand, haben wir einzelne Aspekte der Geschichte aus dem Vielfachen dieser vereinigten Zeit in unserer persönlichen Sichtweise zusammengestellt. Der Rahmen ist das Verhältnis der beiden Städte rechts und links des Rheins. Zu den 100 Jahren Köln-Mülheim gehören auch mehrere Jahrhunderte Köln und Mülheim, mehr gegen- und neben- als miteinander.

 

Die Autorinnen und Autoren dieser Broschüre sind reine Dilettanten im Fachgebiet der historischen Wissenschaft. Die Bedeutung dieses Wortes war ursprünglich, dass jemand ohne berufliche Ausbildung sich an der Beschäftigung mit einer Sache erfreut, sich daran „delektiert“. Später wurde es abwertend als unqualifiziertes Tun verwendet. Beides mag man vielleicht den Texten dieser Broschüre anmerken, im Unterschied zu dem kompetenten Gastbeitrag der Historikerin Lisa Weyand, für den wir an dieser Stelle herzlich danken.

 

Wir hoffen, dass diese Texte interessierte Leser finden, die sich wie wir an der Beschäftigung mit der Geschichte Mülheims erfreuen und dass dieses Interesse mit der Broschüre gefördert wird. Mülheimer Geschichte ist die Gemeinsamkeit aller in Mülheim Lebenden, egal aus welcher Stadt, welchem Land, welcher Familie sie kommen. Die örtliche Geschichte ist überschaubar, sie vermittelt Einsichten in menschliches Handeln, das sowohl für jung oder alt, reich oder arm, gläubig oder nicht und wer sonst alles hier lebt, nachvollziehbar sein kann. Auf vielen Ebenen ist ein Austausch möglich. Auch Besucher fragen oft nach der Bedeutung und Vergangenheit von Orten, Gebäuden, Personen.

 

Durch die Verständigung darüber können wir zueinander finden und vielleicht aus der Geschichte für die Zukunft lernen. Für einige Beteiligte ist die Broschüre ein Einstieg in Geschichte, dem weitere Schritte folgen können. Sie soll anregen, die alte Stadt, den 100-jährigen Stadtteil zu erkunden und anderen Menschen zu zeigen.

 

Stöbern Sie in den angegeben Quellen und entdecken Sie weitere interessante Orte. Das gilt auch für uns, die Mitglieder der Geschichtswerkstatt Mülheim. Wir sind gleichfalls angeregt, die Themen zu vertiefen und zu erweitern. Ein Kreis, der gerne neue Mitwerker begrüßen möchte.

 

Die Redaktionsgruppe der Broschüre

„100 Jahre Köln-Mülheim“

 

 

Ihre Geschichtswerkstatt Mülheim


Erhältlich ist die Broschüre an folgenden Orten:

Freitagscafé im Kulturbunker, Berliner Str 20, 51063 Köln, Freitags 15 bis 20 Uhr + Sonntags ab 12 Uhr

Halle am Faulbach, täglich von 14 bis 18 Uhr außer Mittwoch

Café jakubowski, Mülheimer Freiheit 54, 51063 Köln, Montag bis Samstag 10 bis 24 Uhr, Sonntag 10 bis 19 Uhr

icon Kommunikation, Deutz-Mülheimer Straße 165 (ūber Lindgens Kantine), Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr (größere Abnahmen für Schulklassen u. ä.). Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0221/820380-12



100 Jahre Köln-Mülheim Broschüre
78-seitige Broschüre zur Geschichte Mülheims bzw. Köln-Mülheims anlässlich der Eingemeindung im Jahre 1914 nach Köln.
GWM-100jahre_Web-8.9..pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.1 MB