Keupstraße

Die Interviewreihe zur Geschichte der Keupstraße ist abgeschlossen.                Wir danken der Bezirksvertretung Mülheim für die finanzielle Unterstützung zum Druck der Broschüre, die seit dem Birlikte Fest am 05.06.2016 im Umlauf ist.

Eva-Maria Bruchhaus hat von Mitte 2014 bis Anfang 2016 Gespräche mit Anwohnern der Keupstraße in Köln-Mülheim geführt . Sie spiegeln die Entwicklung des Veedels um die Keupstraße seit den 1920er Jahen bis heute wider. 

 

Die Texte sind mit einer Einführung von Dr. Kemal Bozay und einer Einleitung der Geschichtswerkstatt in einer Broschüre enthalten. Diese kann über die Geschichtswerkstatt und an verschiedenen Orten der Keupstraße bezogen werden.

 

Sie steht Ihnen auch als Download zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre und freuen uns über Rückmeldungen.

keupgeschichten_klein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.2 MB

Zeitzeugen als Interviewpartner

Wir suchen Mülheimer Zeitzeugen, die sich mit uns unterhalten möchten. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail. Nutzen Sie unseren Kontaktbogen. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.